<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1886553598320014&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Scope Blog

< Zurück zur Übersicht

Mit der richtigen Content Marketing Strategie ins neue Jahr starten

20. Dezember 2018 12:12:00 MEZ / von Christoph Borer

Wie war Ihr Kommunikationsjahr 2018? Wenn’s Ihnen wie uns geht, so waren Sie einerseits begeistert von den zahlreichen Möglichkeiten, die sich bieten. Andererseits häufen sich Kanäle und Touchpoints immer mehr, und es ist eine echte Herausforderung, auf jedem Kanal und für jede Zielgruppe regelmässig mit den richtigen Inhalten präsent zu sein.

Quelle: Marco Verch, Creative Commons Lizenz CC BY, https://www.flickr.com/photos/30478819@N08/45201466761/&sa=D&ust=1545301504465000&usg=AFQjCNEHhTFRHuHZfvqoaTMLxkT_arjm1w

Ganz zu schweigen von den Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit Ihrer Bedarfsgruppen auf diese Inhalte zu lenken, oder in deren Suchen aufzutauchen. Den optimale, kontextspezifischen und effizienten Dialog mit ihren Zielgruppen in der jeweiligen Customer Journey zu unterhalten, ist nicht ganz einfach!

Nutzen Sie daher die kommenden, ruhigen Feiertage auch für ihre ganz persönlichen Content Marketing Vorsätze! Vielleicht wollen Sie nun endlich mit voller Kraft regelmässig Publizieren und ihre Zielgruppe moderner ansprechen. Oder sie möchten in ihrem Bereich Ressourcen freischaufeln, und mehr Schlagkraft für neue Möglichkeiten bereit halten.

Damit Ihren Vorsätzen auch Taten folgen, braucht’s einen stimmigen Content Marketing Plan. Dabei hilft schon nur mal eine abgestimmte Content Marketing Strategie, um Kräfte zu bündeln und die richtigen Entscheide zu treffen. Damit Sie dann aber auch konkrete Taten folgen lassen können, und ihr Versprechen einlösen müssen Ideen für die richtigen Inhalte her. Beiden Themen widmen wir uns hier.

Die Content Marketing Strategie

Das Jahresende ist ein optimaler Zeitpunkt, die bisherigen Anstrengungen und Erfolge Revue passieren zu lassen und davon abgeleitet ihre Content Marketing Anstrengungen auf ein sauberes Fundament zu legen. Die Content Marketing Strategie legt für ihr Unternehmen fest, wie sie gesteckte Ziele und den dafür nötigen Fokus erreichen wollen:

  • Wieso - Legen Sie fest, auf welche Ziele die Kommunikation einzahlen soll
  • Wer - Klären Sie, an wen sich Ihr Content Marketing richtet
  • Wann - Passen Sie Ihre Botschaft auf die Customer Journey an
  • Wo - Definieren Sie die für Ihre Bedürfnisse und Ziele passenden Kanäle
  • Was - Bauen Sie eine Architektur ihrer Messages und Themen
  • Wie - Wählen Sie Tools & Prozesse, die ihre Ziele und Ressourcen unterstützen

Die richtige Form der Strategie ist individuell - das Content Marketing Institute gibt hierzu zahlreiche Tipps, worauf Sie dabei achten sollen und wie Sie in ihrem Unternehmen dafür Bewusstsein und Dringlichkeit herbeiführen. Einen unterhaltsamen Einstieg bildet auch die nachfolgende Präsentation von Mirko Lange:

Ideen für den richtigen Content

Um im digitalen Dschungel gefunden zu werden und Eingang in die individuelle Customer Journey ihrer Zielgruppen zu finden, müssen Sie Relevanz und Regelmässigkeit sicherstellen. Dabei helfen ihnen die nachstehenden drei Perspektiven:  

  1. Was zeichnet ihre Zielgruppe aus, was sind ihre Bedürfnisse?

    Bevor Sie sich auf konkrete Inhalte stürzen, verbringen Sie genügend Zeit mit den Bedürfnissen Ihrer Kunden. Aber es muss nicht gleich ein gross angelegter Design Thinking Workshop sein: sprechen Sie mit Ihren Kunden und Partnern und entwickeln Sie sich ein Bild über verschiedene Kundenprofile oder nutzen Sie Studien. Bildlich dargestellte Personas helfen in Organisationen, Empathie für ihre Zielgruppe aufzubauen. Eine gute Übersicht, wie Sie Personas im Content Marketing nutzen können, finden Sie hier.

  2. Wo hält sich ihre Zielgruppe sonst auf, wer adressiert diese sonst noch?

    Sie sind in den allerwenigsten Fällen die einzige Organisation, welche die Aufmerksamkeit ihrer Kundengruppe auf sich lenken will. Mitbewerber, Beratungsunternehmen, Messe- und Konferenzveranstalter, aber auch Nachrichtenportale und Fachmedien haben es auf diese abgesehen. Analysieren Sie die Themen dort. Was wird prominent platziert, welche Inhalte rufen viele Kundenreaktionen hervor, welche Texte werden von Google bei den relevanten Suchbegriffen bevorzugt angezeigt? - In diesem «Schulterblick» liegt enormes Potenzial!

  3. Was tun sie bereits für Ihre Zielgruppe und wie gut läuft das?

    Aber schliesslich waren Sie bis jetzt ja auch alles andere als untätig. Ihr Web Analyse Anbieter hält bestimmt Daten zuhauf für Sie bereit, um zu verstehen, welcher Content Ihre Zielgruppe besonders interessiert oder mit welchen Formaten Sie aus Lesern mit Erfolg Leads und Kunden generieren. Lead Nurturing nennt sich dieses wichtige Themenfeld im Inbound Marketing. Eine gute Auflistung, wie sie mit Inhalten mit System ihre Ziele verfolgen, finden Sie hier.

Es geht also letztlich darum, dass sie ein 360-Grad-Kundenverständnis aufbauen und daraus ableiten, welche Inhalte gefragt sind. Daneben sind auch kreative Ideen erlaubt: lassen Sie sich etwa von dieser Übersicht Inspirieren, wie sie unvergessliche Content Erlebnisse schaffen können. Und dann gehen Sie mit kleinen Schritten in die Umsetzung, starten Sie erste Experimente und lernen Sie daraus, was funktioniert und was nicht!

Proviant für unterwegs

Der Scope Blog bietet Ihnen dabei regelmässig Unterstützung. Etwa dazu, wie Sie mit Lean Content Marketing ihre Inhaltsproduktion für die digitalen Kanäle mit ressourcenschonender Kuratierung von Inhalten ergänzen. Oder wie z.B. Verbände in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Mitgliederkommunikation gerade durch neue Möglichkeiten des Dialogs ergänzen. Wir freuen uns, wenn Sie regelmässig vorbeischauen!

 

Tags: content curation, content marketing